Paralipomena

Paralipomenon, das; -s, ...mena aus gr. paralipómenon „das Ausgelassene“ zu paraleípein „auslassen, unterlassen“, Bed. 2 über gleichbed. spätlat. paralipomena (Plur.)>: 1. (meist Plur.) Randbemerkung, Ergänzung, Nachtrag zu einem literarischen Werk. 2. (nur Plur.) die Bücher der Chronik im Alten Testament.

Quelle: Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hg.) (2003): Duden. Das große Fremdwörterbuch. Mannheim [Dudenverlag]. Lemma „Paralipomenon“